Vom allein sein dürfen/müssen

Jeder kennt das, dieses alleine sein. Einsamkeit. Sein eigener Lebensabschnittsgefährte sein.

''Uncool'', sagt der eine, der andere sagt:''geiler Scheiß.''

Also ich für meinen Teil bin grade in der Schwebe. 

Und ich glaube diese Schwebe, die ist voll das schlimmste und aufregendste und tollste an der Einsamkeit.

 

Wie kann ich diese Schwebe ändern? Will ich das überhaupt? Aber wäre es nicht ideal die Schwebe auszunutzen und etwas Großes, etwas Gutes daraus zu machen, anstatt davor wegzurennen und die Schwebe als schwarzen Klopps zu sehen?

Ich hab die böse große Schwebe jetzt schon fast hinter mir gelassen und möchte jetzt hier mal ein paar wirklich nützliche Tipps verteilen, wie auch Ihr auf Wolke ''4'' kommt.

Nicht dieser Bullshit, den Muddern einem erzählt oder diese Freunde, die seit 1000 Jahren in ihrer perfekten Beziehung sind und jetzt zusammen ziehen und Babys machen.

 

Hier nun also die Tipps von Leidensgenossin an da draußen:

 

#1 Du bist nicht scheiße, die anderen sind es. 

#2 Wenn Du dich scheiße fühlst, dann denken die anderen, dass Du scheiße bist.

#3 Dann denken die Du bist scheiße und Du fühlst dich scheiße, Du bist aber nicht scheiße, sondern die anderen sind es.

(Zur Erklärung: alle anderen sind entweder im Tief und trauern(finden also alles und jede Scheiße) oder in der Phase, dass es alleine eh viel geiler ist (finden sich selbst also sehr geil und bemitleiden Dich, weil Du so alleine und armselig bist) oder aber sie bemitleiden Dich, weil sie in einer Beziehung sind ODER sie sind ebenfalls in der Schwebe und fühlen sich so, wie Du. Irgendwie muss man gar nicht mehr viel dazu sagen, aber die Schwinungen sind nicht gut!)

 

#4 Suche dir ein Hobby, dass dir Spaß macht, am besten etwas, bei dem du dich bewegst. Am einfachsten fühlt man sich weniger scheiße, wenn man das Optische aufräumt. Das Innere räumt sich dann viel leichter auf, mit dem neuen Selbstbewusstsein, dank sexy Körper, oder so.

#5 Besiege deinen inneren Schweinehund. Jedes mal aufs neue, gib nicht auf! Du machst alles für dich selbst, nicht für andere!

#6 Scheiß auf die Meinung anderer. Du musst auf dich selbst hören und am Ende kannst nur du dich selbst wieder aus dem Loch ziehen, die anderen können meist nur dumm daneben stehen. -> also schminke dich nur dann, wenn DU dazu Lust hast! Solange Du dir selbst noch ins Gesicht schauen kannst, ist die Meinung anderer egal.

#7 Mache etwas mit deiner Familie und deinen besten Freunden. Wichtig ist: deine Familie ist immer da, die sind deine Familie und deine Freunde sind auch immer da, aber nur, wenn du dich (ab und zu auch) um sie kümmerst. Die Regel hier ist: achte auf deine engsten Freunde, melde dich oft bei ihnen und unternimm viel mit ihnen, suche dir aber auch deine Spaßfreunde!  Bei denen kannst du so richtig Dampf ablassen. Deren Meinung muss dir nämlich nicht so wichtig sein, am wichtigsten sind deine engsten Freunde und deine Familie. (Wichtig noch zu besten Freunden: die sind immer da, egal, wie oft du dich meldest, aber du musst es ja nicht übertreiben und das Tolle an denen ist, dass die Freundschaft immer geil ist, egal, wie oft man sich sieht!)

#8 Finde dich damit ab, dass manche Leute einfach langweilig sind und ihr Langweilerleben auch scheiße finden, aber zu langweilig sind, es zu beenden.

#9 Lerne, die Meinung von Langweilerleuten auszublenden.

#10 Lerne, die Meinung von Leuten, die nicht langweilig sind, ernst zu nehmen! Kritik ist wichtig, sie hilft dir, auf den richtigen Weg zu kommen/zu bleiben, ABER: vor allem geht es darum, dass Du selbst mit dir im Reinen bist und dich selbst magst!

 

Am wichtigsten ist es, Fazit mäßig, dass du dich selbst magst und du dich selbst wiederfindest. Also mache irgendwas, was du schon längere Zeit tun wolltest, aber immer aufgeschoben hast. Wenn man alleine ist, dann hat man Zeit dafür und du wirst sehen, dass du dann gar nicht mehr so alleine bist, weil du selbst dein entspanntester Lebensabschnittsfegährte bist und du über alle möglichen Aktivitäten neue Leute kennen lernst!

 

#11 Warte einfach ab, überstürze nichts. Du bist besonders und dein nächster Lebensabschnittsgefährte sollte dich selbst genauso wertschätzen, wie du das auch tust, weil du stark bist und nicht scheiße!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerade lese ich:

 

Auf den ersten Blick

(Danny Wallace)