Schee Mann

Schneemann (Jo Nesbo)

Der Schneemann. 

Von Jo Nesbo.

 

Dank meines PCs bekommt Ihr nun die einmalige Gelegenheit, eine neue frei Schnauze Rezension zu lesen, weil die erste Version leider nicht gespeichert wurde und nun für ewig verschollen bleibt.

Vielleicht war dies auch besser, da ich nur mit wenig Liebe geschrieben habe.

Doch auch jetzt merke ich, dass der Schneemann zwar spannend war und cool und so, ich aber nicht so begeistert bin, wie ich das bei einem solch hochgelobten Meisterwerk sein sollte.

 

Es gab viele Verdächtige und viel Action und eklige Morde und unerwartete Wendungen und trotzdem wusste ich von Anfang an, wer der Täter ist.

Das spricht irgendwie nicht so für das Ganze, weil ich normalerweise ziemlich auf dem Schlauch stehe und der Mörder einfach viel Klischee war, dass ich das sogar erraten konnte.

Vielleicht hat mich das enttäuscht, oder die ganzen Happy Ends (ich bin wahrscheinlich zu grausam), aber so fälle ich nun leider mein Urteil eher verhalten.

 

Was mir persönlich, zu meiner Person, aufgefallen ist, ist, dass ich nicht dahinter her war weiter zu lesen, obwohl ich den Schneemann immer ganz gut fand, wenn ich dann mal gelesen habe.

Ich habe Ewigkeiten gebraucht um endlich fertig zu werden und erst ganz zum Schluss habe ich angefangen, den Krimi zu verschlingen.

Irgendwie auch nicht so gut.

 

Mhhh.

Schwierige Geburt.

 

Ihr merkt schon, so ganz begeistert bin ich nicht, aber vom Schneemann abraten möchte ich Euch auch nicht.

Lest Ihn einfach mal selbst und schaut, wie es Euch dabei geht.

Vielleicht waren meine Erwartungen auch einfach zu hoch.

 

 

Bis dahin!

Eure Schmökerin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerade lese ich:

 

Auf den ersten Blick

(Danny Wallace)